Druckversion beenden | Drucken - Quelle: http://museum.academia-wadegotia.de/synaspecore.php5/noSidebar/synWiki/Beizen_und_Faerben - Stand: 22 / 11 / 2017

eine Seite zurück | Startseite | Verweise auf diese Seite (2)

zurück zur Startseite



Beizen und Färben




Färben
Nur wenige Pflanzen, wie z. B. Indigo ergeben ohne die Anwendung einer Beize kräftige und dunkle Farben. Für die restlichen Farben benötigt man die Beize zwingend.


Typische Beizmittel waren und sind:
Alaun
Weinstein
Eisenvitriol, giftig, zum Abdunkeln
Kupfervitriol, giftig, zum Abdunkeln
Soda
Pottasche (gebräuchlich in der Weihnachtsbäckerei)



Beizen

Hinweis, wichtig: Die Angaben beziehen sich jeweils auf 1,5 Liter Wasser und 50 Gramm Material.

Alaunbeize: 2 Teelöffel Alaun bei 90° 1 Stunde ziehen lassen

Weinsteinbeize: 2 Teelöffel Weinstein bei 90° 1 Stunde ziehen lassen

Alaun und Weinsteinbeize: 2 Teelöffel Alaun und eine Messerspitze Weinstein bei 90° 1 Stunde ziehen lassen

Kupfervitriolbeize: 9 gr. Bei 60° 1 Stunde ziehen lassen

Eisenvitriolbeize: 9 gr. Bei 60° 1 Stunde ziehen lassen

Die Beizmittel löst man im warmen Wasser; anschließend wird das angefeuchtete Färbgut in das Beizbad gelegt und langsam auf die gewünschte Temperatur erhitzt. Danach das Färbgut entnehmen und trocknen lassen.


Farbbeispiele

Bronze
Beizmittel Alaun, BEIZE(N)
200 Gramm getrocknete Rinde vom Faulbaum, 3 Liter Wasser.
Die Rinde zerkleinern und einen Tag einweichen; 1 Stunde auskochen und durchseihen. Das Färbgut einlegen und 1 Stunde köchelnd einwirken lassen.

Dunkelbraun
Beizmittel: Alaun, BEIZE(N)
200 Gramm Eichenrinde, 2 Liter Wasser.
Die Eichenrinde zerkleinern, vollständig mit Wasser bedecken und einen Tag weichen lassen. Danach 2-3 Stunden auskochen und nach dem durchsieben 2 Teelöffel Kupfervitriol zugeben und umrühren. Das Färbgut in den Sud einlegen und 1 Stunden bei 90° ziehen lassen

Grün
Beizmittel Alaun, BEIZE(N)
100 Gramm getrocknete Distelblüten (auch: Färberdistel)
Die Blüten 3 Stunden auskochen und dann abseihen. 2 Teelöffel Kupfervitriol zu dem Sud dazugeben. Das Färbgut dazugeben und 2 Stunden kurz unter dem Siedepunkt im Farbbad ziehen lassen

 


Auf diese Seite wird von folgenden 2 Artikel(n) verwiesen: Aktuelles | Aktuelles (Blog)


© 2017 academia wadegotia - freies institut für fort-/weiterbildung & schülerhilfe

Wadgassen heute | Wadgassen Heute Screen | Schwesterprojekte: (Groß-) Gemeinde Wadgassen | Rodena.de